13.12.2018

Cyber-Schutz für Stromtankstellen

CRISP-Wissenschaftler zeigen erstmals entwickelte Schutz­maß­nahmen für Ladesäulen

Wie lassen sich Stromtankstellen besser vor Hacker-Angriffen schützen? Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informations­technologie SIT hat auf der Vernetzungskonferenz Elektromobilität in Berlin gezeigt, wie Betreiber ihre Ladesäulen gegen Manipulationen und Datendiebstähle absichern können.

weiterlesen

13.12.2018

Imagefilm über Darmstadt

CRISP ist eine der führenden wissen­schaft­lichen Einrichtungen in Darmstadt

Seit dem Gewinner des Bitkom-Wettbewerbs "Digitale Stadt" im Frühjahr vergangenen Jahres darf sich Darmstadt Digitalstadt nennen. Diese Auszeichnung gab den Ausschlag, dass Darmstadt mit einem neuen Imagefilm aufwartet.

weiterlesen

13.12.2018

EU Non-Proliferation and Disarmament Consortium

CRISP-Wissenschaftler der TU Darmstadt werden in EU-Konsortium aufgenommen

Die von CRISP-Wissenschaftler Prof. Christian Reuter geleitete Forschungsgruppe Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit, PEASEC, beschäftigt sich mit der Bedeutung von IT für Sicherheit, Frieden und Sicherheit. Die Wissenschaftler untersuchen zum einen die Widerstandsfähigkeit von IT-Infrastrukturen (z. B. als Ziel in Konfliktfällen) und zum anderen die Rolle von IT-Anwendungen (z. B. interaktive und kollaborative Tech­no­logien und soziale Medien), um Konflikte, Krisen und Katastrophen zu verhindern und zu bewältigen. Mit dieser Expertise wurde PEASEC am 14. November 2018 in das EU Non-Proliferation and Disarmament Consortium aufgenommen.

weiterlesen

07.12.2018

GDNÄ wählt Vertreter für Vorstandsrat

Prof. Johannes Buchmann wird Fachvertreter für die Fächergruppe Informatik/Mathematik

Alle zwei Jahre wählen die Mitglieder der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e. V. (GDNÄ) je einen Fachvertreter der Disziplinen Chemie, Physik, Biologie, Medizin, Mathematik und Ingenieur­wissenschaften. Die zur Wahl stehenden Vertreter werden vom Vorstandsrat vorgeschlagen und in einem schriftlichen Verfahren für jeweils vier Jahre in den Vorstandsrat gewählt. CRISP-Sprecher Prof. Johannes Buchmann, CYSEC [at] TU Darmstadt, wurde  für die Amszeit 2019 - 2022 als Fachvertreter für die Fächergruppe Informatik/Mathematik gewählt.

weiterlesen

06.12.2018

Arbeitskreis "Naturwissenschaft und Abrüstung" der TU Dortmund

Vortrag von CRISP-Wissenschaftlerin Thea Riebe

Thea Riebe, wissen­schaft­liche Mitarbetierin am Fachgebiet „Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit“ (PEASEC) der TU Darmstadt, beleuchtet in ihrem  Vortrag "IT und Cyber-Operationen als Herausforderung für die Internationale Sicherheit" die Problematik des sogenannten Dual-Use von Informations­technologie (IT). Dabei handelt es sich um die prinzipielle Verwendbarkeit einer Technologie für zivile als auch militärische Zwecke.

weiterlesen

03.12.2018

iBlockchain Kick-off Meeting

Blockchain-Tech­no­logien effizient und sicher für industrielle Anwendungen nutzen

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt iBlockchain bilden CRISP-Wissenschaftler der TU Darmstadt zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung ein Konsortium, um dezentrale Tech­no­logien für die nächste Generation der intelligenten Industriefertigung zu entwickeln.

weiterlesen

30.11.2018

Preisverleihung des CAST Förderpreises IT-Sicherheit 2018

Student der TU Darmstadt erhält den ersten Platz in der Kategorie Bachelorarbeiten

Zum 18. Mal wurde gestern der CAST Förderpreis IT-Sicherheit verliehen. Gutachter des CAST e.V. hatten im Vorfeld alle Einreichungen gesichtet und deren Qualität bewertet. Auf dieser Basis wurden insgesamt neun Autorinnen und Autoren für den Finalisten-Workshop nominiert. Unter den Bachelorarbeiten gewann Daniel Günther von der TU Darmstadt. Seine Arbeit ist in der von CRISP-Wissenschaftler Prof. Thomas Schneider geleiteten ENCRYPTO-Ar­beits­grup­pe entstanden.

weiterlesen

26.11.2018

Neuer bunter Barcode

CRISP-Wissenschaftler entwickeln neuen JAB Code mit hoher Datendichte für mehr Fälschungssicherheit: Neue Anwendungsmöglichkeiten in der Logistik, Pharmaindustrie

Wissenschaftler des Fraunhofer SIT haben einen Barcode entwickelt, der aus beliebig wählbaren Farben besteht und beliebige Formen annehmen kann. Der farbige JAB Code hat gegenüber klassischen schwarz-weißen Strich- und Matrixcodes eine vielfach höhere Datendichte und kann damit wesen­tlich mehr In­for­ma­tio­nen auf gleicher Fläche hinterlegen, was zu mehr Fälschungssicherheit führt.

weiterlesen

23.11.2018

WI 2019

CRISP-Wissenschaftler der TU Darmstadt veröffentlichen drei Paper

Wissenschaftler der TU Darmstadt konnten gleich drei Paper auf der 14. Internationalen Tagung der Wirtschaftsinformatik, kurz Wi, 2019 platzieren. Die im 2-jährigen Turnus stattfindende Tagung gehört zu den führenden Konferenzen auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik im deutschsprachigen Raum. 2019  steht sie unter dem Motto "Human Practice. Digital Ecologies. Our Future".

weiterlesen

21.11.2018

Versicherungsbetrügern auf der Spur

CRISP-Wissenschaftler entwickeln Werkzeuge, um dubiose Schadensfälle zu erkennen

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt haben Wissenschaftler des Fraunhofer SIT drei Tech­no­logien entwickelt, mit denen Versicherungen automatisiert zweifelhafte Versicherungsfälle aufspüren können. Mit den neuen Verfahren lassen sich Bilder, Texte und Finanzdaten untersuchen. Erste Ver­sicher­ungs­gesell­schaf­ten in Deutschland testen die Tech­no­logien bereits.

weiterlesen

Seite 1 von 52
nächste Seite