18.09.2019

SCIENCE · PEACE · SECURITY ’19

Konferenz zur naturwissenschaftlich-technischen Friedensforschung in Darmstadt

Technologische und naturwissen­schaft­liche Innovationen haben erheblichen Einfluss auf Frieden und inter­nationale Sicherheit. Neue technologische Ent­wicklungen wie militärische Aktivitäten im Cyberspace, die Entwicklung von autonomen und teil-autonomen Waffensystemen oder die Integration künstlicher Intelligenz in Waffensystemen beeinflussen dabei die Strategien von Staaten und stellen sie vor neue He­raus­for­de­rung­en. Gleichzeitig erfahren Themen wie die nukleare Abrüstung, die Kontrolle von chemischen und biologischen Waffen, Raketenabwehr oder die Weltraumrüstung angesichts der weltpolitischen Lage eine neue Dringlichkeit. Die Konferenz SCIENCE · PEACE · SECURITY ’19 widmet sich diesen gegenwärtigen und zukünftigen He­raus­for­de­rung­en für Frieden und Sicherheit.

weiterlesen

18.09.2019

CRISP auf der it-sa 2019

Cyber­sicher­heitslösungen für Behörden und Industrie | Karriere in der Cyber­sicher­heit | Gründungsberatung | Vortrag zu App-Sicherheit

CRISP ist gleich in mehreren Bereichen auf Europas führender Fachmesse für IT-Sicherheit vertreten: CRISP-Wissen­schaft­lerInnen des Fraunhofer SIT zeigen ihre neuesten Ent­wicklungen und Lösungen auf dem Fraunhofer Stand in Halle 9, Stand 234. Über Berufseinsteig und Karrierechancen informiert CRISP am 10. Oktober in Halle 10.1 und die Profis vom CRISP Gründungs­inkubator StartUpSecure beraten Gründungsinteressierte am Gemeinschaftsstand der Gründungs­inkubatoren Cyber­sicher­heit in Halle 10.1 am Stand 513. Am 8. Oktober hält CRISP-Experte Jens Heider vom Fraunhofer SIT einen Kurzvortrag " "App-Sicherheit – Automatisierte Analyse für den Unternehmensschutz".

weiterlesen

13.09.2019

Mensch und Computer 2019

Ar­beits­grup­pe der TU Darmstadt präsentiert Paper

Die diesjährige Konferenz "Mensch und Computer"  stand unter dem Leitthema "Neue Digitale Realitäten”. Rund 1.000 TeilnehmerInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten in Hamburg über Themen rund um die Mensch-Computer-Interaktion. Die von CRISP-Wissenschaflter Prof. Christian Reuter an der TU Darmstadt geleitete Ar­beits­grup­pe PEASEC präsentierte mehrere Veröffentlichungen.

weiterlesen

13.09.2019

BTAS 2019

Wissenschaftler des Fraunhofer IGD platzieren vier Paper

Gleich vier Publikationen von Wissenschaftlern des Fraunhofer IGD wurden auf der 10th IEEE International Conference on Biometrics: Theory, Applications and Systems (BTAS) angenommen. Die Wissenschaftler werden sie Ende September auf der Konferenz in Tampa, Florida vorstellen. Dr. Naser Damer vom Fraunhofer IGD ist außerdem Co-Organizer der Special Session „Special Session on Generalizability and Adaptability in Biometrics (GAPinB)“. Die Konferenz ist eine der weltweit führenden Konferenzen zur biometrischen Erkennung und umfasst Sensoren, Bild- und Signalverarbeitung, Mustererkennung, künstliche Intelligenz und Statistik.

weiterlesen

06.09.2019

ACM CCS 2019

Erfolgreiche Veröffentlichungen von CRISP-Wissenschaftlern

Von CRISP-Wissenschaftlern der TU Darmstadt verfasste Paper wurden auf der ACM Conference on Computer and Communications, kurz ACM CCS, angenommen. Die ACM CCS ist die weltgrößte akademische Konferenz für Kommunikationssicherheit und Cybersecurity (CCS). Prof. Marc Fischlin und Prof. Ahamd-Reza Sadeghi, beide von der TU Darmstadt, sind zudem Komitee-Mitglieder der diesjährigen Konferenz.

weiterlesen

05.09.2019

Besser Online 2019

Prof. Martin Steinebach referiert über Deepfakes

Besser Online ist der Fachkongress des Bundesfachausschusses Online für alle Online-JournalistInnen. Er richtet sich an Profis und EinsteigerInnen, die sich über aktuelle Trends im Onlinejournalismus informieren wollen. Auf dem diesjährigen Kongress referiert CRISP-Wissenschaftler Prof. Martin Steinebach vom Fraunhofer SIT über "Deepfakes und andere Fälschungen entlarven – Verifikationstools für das KI-Zeitalter".

weiterlesen

02.09.2019

Privatsphäre-schützende Internetdienste

Wissenschaftler der TU Darmstadt erhält ERC Starting Grant für Forschung zu Cyber­sicher­heit und Privatsphäre

CRISP-Wissenschaftler Prof. Thomas Schneider von der TU Darmstadt wird mit einem „ERC Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC) ausgezeichnet. Sein Projekt „PSOTI“ erhält über einen Zeitraum von fünf Jahren eine Förderung von rund 1,5 Millionen Euro. Der besondere Stellenwert der Darmstädter Cyber­sicher­heits­for­schung wird damit erneut unterstrichen.

weiterlesen

02.09.2019

Delegation aus Südkorea zu Gast in Darmstadt

Vertreter der südkoreanischen Universität KAIST besuchen die Cyber­sicher­heitseinrichtungen der TU Darmstadt.

Auf Einladung des von CRISP-Wissenschaftler Prof. Ahmad-Reza Sadeghi geleiteten System Security Labs besuchten Vertreter der südkoreanischen Universität KAIST (früher: Korea Advanced Institute of Science and Technology) die Cyber­sicher­heitseinrichtungen der TU Darmstadt.

weiterlesen

30.08.2019

SciCAR

Vortrag von Prof. Martin Steinebach

CRISP-Wissenschaftler Prof. Martin Steinebach vom Fraunhofer SIT hält gemeinsam mit Ulrich Schade, Forschungsgruppenleiter für „Informationsanalyse“ am Fraunhofer FKIE, auf der diesjährigen SciCAR einen Vortrag mit dem Titel: "Barrieren gegen Desinformation: Wie können Wissenschaft und Journalismus zeiführend zusammenarbeiten?". 

weiterlesen

30.08.2019

ARES 2019

Erfolgreiche Einreichungen von CRISP-Wissenschaftlern

CRISP-Wissenschaftler präsentierten mehrere Paper auf der diesjährigen International Conference on Availability, Reliability and Security, kurz ARES. In mehreren Symposien und Workshops beleuchteten inter­nationale Sicherheits-ExpertInnen die verschiedenen Aspekte der Sicherheit. Dabei legten sie einen besonderen Schwerpunkt auf die entscheidende Verknüpfung von Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit.

weiterlesen

Seite 1 von 61
nächste Seite