18.05.2018

Zweite Förderphase für Kryptographie-Sonderforschungsbereich CROSSING bewilligt

Großartiger Erfolg für die Darmstädter Cyber­sicher­heits­for­schung

Die Deutsche For­schungs­gemeinschaft (DFG) hat am 17. Mai die zweite Förderphase für den seit 2014 an der TU Darmstadt bestehenden Sonderforschungsbereich (SFB) CROSSING bewilligt. Von 2018 bis 2022 wird CROSSING mit weiteren rund 10 Millionen Euro gefördert.

weiterlesen

07.05.2018

BMBF-Innovationsforum "Zivile Sicherheit" 2018

CRISP-Wissenschaftler diskutiert im Panel aktuelle Sicherheitsthemen der zivilen Gesellschaft

Prof. Christian Reuter, CYSEC [at] TU Darmstadt, ist Mitglied einer Panel-Diskussion auf dem diesjährigen Innovationsforum "Zivile Sicherheit" des BMBF. Gemeinsam mit u.a. Prof. Wolf-Dieter Lukas, BMBF und Matthias Oel, Europäische Kommission – Generaldirektorat Migration and Inneres, diskutiert er über Themen wie " Analoge und digitale Kompetenzen - Auswirkungen für Einsatzkräfte", "Digitalisierung und Vernetzung – Perspektiven im Umgang mit biologischen Gefahren" sowie "Sicher unterwegs, auch unter der Erde".

weiterlesen

04.05.2018

Digital Future 2018

CRISP-Wissenschaftler hält Keynote

Der stellvertretende CRISP-Sprecher Prof. Michael Waidner ist einer der Keynote-Speaker auf dem Digital Future Science Match 2018. Das Digital Future Science Match ist eine inter­nationale Computer-Konferenz, die jedes Frühjahr in Berlin zu Ehren der Erfindung des Z3-Computers von Konrad Zuse im Mai 1941 stattfindet.

weiterlesen

04.05.2018

German-Israeli-Conference

CRISP-Wissenschaftler halten Vorträge zu aktuellen Cyber­sicher­heitstrends

"Innere Sicherheit und Menschenrechte unter außergewöhnlichen Bedingungen" ist das Motto der deutsch-israelischen Konferenz am 14. Mai 2018 in Frankfurt. CRISP-Wissenschaftler Prof. Christian Reuter, CYSEC [at] TU Darmstadt, und Dr. Haya Shulman, Fraunhofer SIT, sprechen über Ent­wicklungen in der Cyber-Technologie und diskutieren ihre Auswirkungen.

weiterlesen

03.05.2018

USENIX Security 2018

CRISP-Wissenschaftler platzieren Paper auf einer der Top Security-Konferenzen

Das Paper  "Freezing the Web: A Study of ReDoS Vulnerabilities in JavaScript-based Web Servers" von Prof. Michel Pradel und Cristian-Alexandru Staicu, beide CYSEC [at] TU Darmstadt, wurde auf dem USENIX Security Symposium angenommen. In dem Paper geht es um die Aufdeckung von ReDoS-Schwachstellen in JavaScript Software-Modulen. Diese ermöglichen es, dass eine Webseite durch eine einzige Anfrage regelrecht eingefroren wird, so dass andere Nutzer nicht mehr auf den mit der Webseite verbundenen Server zugreifen können. 

weiterlesen

02.05.2018

5. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen

CRISP-Wissenschaftler ist Mitglied des Programmkomitees

Prof. Christian Reuter, CYSEC [at] TU Darmstadt, ist einer der Organisatoren des  5. Workshops "Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen". Der Workshop wird von der Fachgruppe „Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen“ im Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion (MCI), Gesellschaft für Informatik (GI) ausgerichtet. Im Zentrum des Workshops stehen Erkenntnisse zur Mensch-Computer-Interaktion in sicherheitskritischen Anwendungsgebieten.

weiterlesen

02.05.2018

FRANKFURT – TEL AVIV B2B TALKS #2 / Cyber Security Made in Israel - Trends and Opportunities 2018

CRISP-Wissenschaftlerin spricht über Sichere Internet-Infrastrukturen

Isreal hat eine lebendige Cybersecurity-Szene. Die Veranstaltung "FRANKFURT – TEL AVIV B2B TALKS #2" bietet am 16. Mai in Frankfurt, sich über die von israelischen Cybersecurity-Experten entwickelten richtungsweisende Strategien und Lösungen zu informieren und sich mit Repäsentanten der isrealischen Unternehmen auszutauschen. CRISP-Wissenschaftlerin Dr. Haya Shulman, Fraunhofer SIT, hält einen Vortrag zu "Secure Internet Infrastructures".

weiterlesen

02.05.2018

CRISP auf dem Hessentag

Darmstädter Cyber­sicher­heits­for­schung zum Anfassen und Ausprobieren am Gemeinschaftsstand der Hessischen Hochschulen "Hessen schafft Wissen"

CRISP zeigt am 1. und 2. Juni spannende Cyber­sicher­heits-Exponate auf dem Gemeinschaftsstand der Hessischen Hochschulen "Hessen schafft Wissen". BesucherInnen des Hessentags können Bilder ihrer Fingervenen aufzeichnen und einen virtuellen Streifzug durch die Smart City von morgen unternehmen.

weiterlesen

17.04.2018

Heidelberg Laureate Forum 2018

Einladung an CRISP-Nach­wuchs­wis­sen­schaft­lerin

Ágnes Kiss von der ENCRYPTO-Gruppe der TU Darmstadt wurde als herausragende Nach­wuchs­wis­sen­schaft­lerin zum Heidelberg Laureate Forum (HLF) 2018 eingeladen. Zu den herausragenden Referenten am HLF 2018 zählen einflussreiche Kryptographie-Forscher wie Whitfield Diffie (Turing Award 2015), Martin Hellman (Turing Award 2015) und Silvio Micali (Turing Award 2012). Ágnes Kiss beschäftigt sich in ihren For­schungs­arbeiten mit dem Design und der Evaluierung von effizienten und sicheren privaten Funktionsbewertungsprotokollen.

weiterlesen

16.04.2018

Hochschule Darmstadt geht mit zwei neuen Cyber­sicher­heits-Projekten an den Start

DIRECT-PAD | BioBiDa

Die von Prof. Christoph Busch, Hochschule Darmstadt, geleitete Biometrie-Forschungsgruppe startet mit zwei neuen Projekten:
Im DIRECT-PAD-Projekt werden hardwarebasierte Lösungen zur Presentation Attack Detection (PAD) für Fingerabdrucklesegeräte mit optischen Direktsensoren (Finger-on-Glass) erforscht und deren prinzipielle Machbarkeit aufgezeigt.
Ziel des BioBiDa-Projekts ist die Untersuchung von Tech­no­logien, die eine effiziente und genaue Verarbeitung großer Mengen biometrischer Daten unterstützen.

weiterlesen

Seite 1 von 43
nächste Seite