25.04.2017

Darmstadt wird »Digital Hub für Cyber Security«

Strahlende Gesichter bei der Eröffnung des Digital Hub-Schwerpunkts für Cyber Security in Darmstadt

Das Bundes­wirt­schafts­ministerium hat im Rahmen der „Digital Hub Initiative“ die Region Frankfurt-Darmstadt zu einem der herausragenden Knotenpunkte für die digitale Transformation der Wirtschaft erklärt. Darmstadt wird hierbei die Rolle des Digital Hub für Cyber Security übernehmen, in Ergänzung zu dem bereits 2016 benannten Digital Hub für FinTech in Frankfurt am Main.

weiterlesen

24.04.2017

30 Jahre Fraunhofer IGD

»Mit vier Leitthemen ins vierte Jahrzehnt« begehen die Forscher des Fraunhofer IGD ihr 30. Jubiläumsjahr und stellen ihre For­schungs­arbeit vor

Alles begann 1987 mit einer kleinen, von der Fraunhofer-Gesellschaft eingerichteten Ar­beits­grup­pe in Darmstadt. Heute, 30 Jahre später, ist das Fraunhofer IGD mit seinen vier Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur eine inter­national führende Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing.

weiterlesen

20.04.2017

CRISP-Forscher bringen Rettungsroboter das Sprechen bei

Roboter könnte in 10 Jahren Leben retten

CRISP-Forscher Prof. Matthias Hollick, CYSEC [at] TU Darmstadt, stellte Vertretern der hessischen Landes­re­gie­rung den im Rahmen des LOEWE-Schwerpunkts NICER weiterentwickelten Roboter "Tracker" vor. Der Rettungsroboter soll in Katastrophenfällen menschliche Rettungskräfte unterstützen.

weiterlesen

10.04.2017

Veröffentlichungen der Forschungsgruppe SECUSO, CYSEC [at] TU Darmstadt

SECUSO-Forscher können namhafte Publikationen verzeichnen

Die Forscher um Prof. Melanie Volkamer, CYSEC [at] TU Darmstadt, publizieren einen Artikel im Journal DUD Datenschutz und Sicherheit. Außerdem haben sie  Veröffentlichungen im „Dialogmarketing Perspektiven - Tagungsband 11. Wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing“ sowie auf der Financial Crypto 2017 und der IFIP Sec 2017.

weiterlesen

06.04.2017

2nd IEEE European Symposium on Security and Privacy

CRISP-Forscher stellen Paper vor

Prof. Marc Fischlin und Felix Günther, beide CYSEC (at) TU Darmstadt, stellen auf dem 2nd IEEE European Symposium on Security and Privacy, kurz IEEE European S&P, ihr Paper "Replay Attacks on Zero Round-Trip Time: The Case of the TLS 1.3 Handshake Candidates" vor.
Seit 1980 findet das IEEE-Symposium für Sicherheit und Privatsphäre statt, zu dem inter­nationale IT-Sicherheitsexperten zusammenkommen, um sich über neueste Ent­wicklungen in der Computersicherheit und der elektronischen Privatsphäre auszutauschen. Nach der Erfolgsgeschichte des inter­nationalen Meetings initiiert das IEEE nun auch ein europäisches Symposium für Sicherheit und Privatsphäre (EuroS & P), das jedes Jahr in einer europäischen Stadt organisiert wird.

weiterlesen

06.04.2017

Innovations in Mobile Privacy and Security (IMPS) 2017

CRISP-Forscherin ist im Programmkomitee der IMPS 2017

Prof. Melanie Volkamer, CYSEC [at] TU Darmstadt, ist eine der Organisatoren des Treffens "Innovations in Mobile Privacy and Security (IMPS) 2017". Die IMPS 2017 findet in Verbindung mit der IEEE Euro S&P 2017 als eintägiger Workshop statt.

weiterlesen

04.04.2017

Horst Görtz-Stiftung ermöglicht zwei syrischen Flüchtlingen Masterstudium IT-Sicherheit an der TU Darmstadt

Stipendien für 2-jähriges Studium

Die Horst Görtz-Stiftung unterstützt zwei syrische Flüchtlinge während ihres  Masterstudiums IT-Sicherheit an der TU Darmstadt.
Die angehenden Spezialisten für IT-Sicherheit, Ahmad D. und Yasser S., haben in Syrien ihr Bachelorstudium abgeschlossen und mussten 2015 aus Aleppo nach Deutschland fliehen. Nach erfolgreicher Teilnahme an einem studienvorbereitenden Deutsch-Kurs für Geflüchtete  an der TU Darmstadt werden sie nun von der Horst-Görtz-Stiftung während des vier-semestrigen Master­studien­gangs IT-Sicherheit mit jeweils 1020 Euro im Monat unterstützt.

weiterlesen

31.03.2017

CRISP unterstützt den weltweiten March for Science am 22. April 2017

Gemeinsam ein Zeichen für Wissenschaft und Forschung

CRISP unterstützt den March for Science offiziell als Institution. Zu weiteren Unterstützern zählen unter anderem die TU Darmstadt, die Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie die Fraunhofer-Gesellschaft. Der March for Science ist eine weltweite Initiative für den Wert von Wissenschaft, Forschung und Fakten. Sie richtet sich dagegen, dass wissenschaftlich fundierte Tatsachen geleugnet, relativiert oder lediglich „alternativen Fakten“ als gleichwertig gegenübergestellt werden, um daraus politisches Kapital zu schlagen.

weiterlesen

30.03.2017

CRISP-Forscher reichen Stellung­nahme zu EU-Richt­linie ein

Funkanlagen­gesetz könnte Sicherheits­forschung an draht­losen Techno­logien stark be­hindern

Die Forschungsgruppe „Sichere Mobile Netzwerke“ um Prof. Matthias Hollick, CYSEC [at] TU Darmstadt, und sechs weitere Forschungsgruppen aus ganz Deutschland haben eine Stellungnahme zur EU-Richtlinie „Radio Equipment Directive (RED)“ veröffentlicht. Die Richtlinie aktualisiert die Vorgaben zur Zertifizierung von Funkanlagen, zu denen auch WLAN-Router und Smartphones gehören. Die Richtlinie wird in Deutschland als sogenanntes Funkanlagengesetz umgesetzt.

weiterlesen

23.03.2017

Cyber­sicher­heit für die Bahn von morgen

Gemeinsames Projekt von Fraunhofer SIT, CYSEC [at] TU Darmstadt, DB Netz AG und SYSGO AG

Die digitale Transformation eröffnet Unternehmen viele Chancen, auch im Schienenverkehr: Durch die Digitalisierung der Leit- und Sicher­ungs­technik (LST) können die Betriebsabläufe verbessert und die Trans­port­leistungen erhöht werden. Die Nutzung von standardisierten Daten­netzen macht die Sicher­ungs­technik jedoch auch anfällig für potentielle Hacker­angriffe. Das neue Forschungsprojekt „Hard­ware­basierte Sicher­heits­platt­form für Eisenbahn Leit- und Sicher­ungs­technik“ – kurz HASELNUSS – entwickelt ein Sicher­heits­system, welches gegen Angriffe schützt und die langen Lebenszyklen der Bahn-Infrastruktur berücksichtigt.

weiterlesen

Seite 1 von 29
nächste Seite