Lernlabor Cyber­sicher­heit: Grundlagen der Datenträger-Forensik

05. Dezember 2019

Ort: Fraunhofer SIT | Rheinstr. 75 | Darmstadt

In dem Lernlabor werden die Teilnehmenden in die Grundlagen der IT-Forensik mit dem Schwerpunkt auf Datenträger-Forensik eingeführt. Hierzu gehören technische Maßnahmen, wie etwa die Untersuchung von Datenträgern auf relevante bzw. verdächtige In­for­ma­tio­nen oder das Wiederherstellen scheinbar gelöschter Daten. Dazu gehört auch, die notwendigen organisatorischen Maßnahmen zu verstehen, z.B. wie eine IT-forensische Untersuchung geplant, durchgeführt und gerichtsfest dokumentiert wird.

Zielgruppe sind MitarbeiterInnen in Unternehmen und Behörden (ggf. deren IT-Dienstleister), die als Fachkräfte mit IT-Sicherheitsvorfällen befasst sind, etwa im Bereich IT-Betrieb, IT-/Informations-Sicherheit oder Compliance.

Inhalt

  • Grundlagen der IT-Forensik
    • Vorgehensmodelle
    • Standards, Zertifizierungen
    • Datenschutz in der IT-Forensik
  • Datenträger-Forensik Datenträger
    • Festplatten, SSDs, Flashspeicher, Mobilgeräte
    • Dateisysteme & Betriebsysteme
    • beweissicheres Anfertigung eines Datenträgerabbilds
    • Datenakquise
    • Wiederherstellen nur scheinbar gelöschter Daten
    • Filecarving
    • Erstellung eines gerichtsverwertbaren Gutachtens
    • hierzu jeweils nützliche Forensik-Werkzeuge
  • Praxisübungen
    • Writeblocking
    • Wiederherstellen gelöschter Daten

Weitere In­for­ma­tio­nen zu Programm und Anmeldung

Das Lernlabor Cyber­sicher­heit ist eine Zusam­men­arbeit zwischen Fraunhofer und ausgewählten Fachhochschulen, um aktuelle Erkenntnisse auf dem Gebiet der Cyber­sicher­heit in Weiter­bildungs­angebote für Unternehmen zu überführen.

iCal Download

Zur Veranstaltungs-Übersicht