Lernlabor Cyber­sicher­heit: Grundlagen der Datenträger-Forensik

18. Juni 2019

Ort: Fraunhofer SIT | Rheinstraße 75| Darmstadt

IT-Sicherheitsvorfälle gehören zum Alltag in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen: gestohlene Zugangsdaten, Sicher­heits­lücken in Software, defekte Hardware … und schon haben Hacker Zugriff auf IT-Ressourcen und interne Daten. Zur Beweissicherung müssen u.a. geeignete Methoden der IT-Forensik ausgewählt werden. In diesem Lernlabor werden  Grundlagen der IT-Forensik mit dem Schwerpunkt auf Datenträger-Forensik vermittelt.

 Hierzu gehören technische Maßnahmen, wie etwa die Untersuchung von Datenträgern auf relevante bzw. verdächtige In­for­ma­tio­nen oder das Wiederherstellen scheinbar gelöschter Daten. Die Teilnehmenden lernen aber auch, notwendige organisatorische Maßnahmen zu verstehen, z.B. wie sie eine IT-forensische Untersuchung planen, durchführen und sie gerichtsfest dokumentieren.

Zielgruppe des Lernlabors sind  Mitarbeiter in Unternehmen und Behörden (ggf. deren IT-Dienstleister), die als Fachkräfte mit IT-Sicherheitsvorfällen befasst sind, etwa im Bereich IT-Betrieb, IT-/Informations-Sicherheit oder Compliance.

Eine Anmeldung ist bis 03.06.2019 möglich.
Mehr In­for­ma­tio­nen zur Anmeldung

Das Lernlabor Cyber­sicher­heit ist eine Zusam­men­arbeit zwischen Fraunhofer und ausgewählten Fachhochschulen, um aktuelle Erkenntnisse auf dem Gebiet der Cyber­sicher­heit in Weiter­bildungs­angebote für Unternehmen zu überführen.

Zur Veranstaltungs-Übersicht