Schütze Deine Idee – Alles über die Besonderheiten von Software-Patenten

19. November 2019 von 16:00 – 17:30 Uhr

Ort: TU Darmstadt

Forscher*innen, Entwickler*innen und Gründer*innen bringen Innovationen und Ideen hervor, die sie früher oder später erfolgreich in den Markt transferieren wollen. Intellectual Property (IP) - dazu gehören Patente - kann dabei hilfreich sein.

Das Wirkprinzip von Patenten - IP-Rechten für technische Erfindungen - ist allgemein bekannt: Die behördliche Erteilung erfolgt nach eingehender Prüfung auf Kriterien wie Neuheit und erfinderische Tätigkeit, und die gerichtliche Durchsetzbarkeit hängt u.a. von der Formulierung der Patente ab. Sobald jedoch Computer eine Rolle spielen, gibt es einige Besonderheiten zu beachten: Erstens, die Erfindungen müssen technische Lösungen bieten, die sich klar von administrativen Aufgabenstellungen abgrenzen. Zweitens, auf die Verteilung von Systemkomponenten auf Client/Server und dergleichen ist frühzeitig Rücksicht zu nehmen. Ansonsten kann es passieren, dass ein Patent, obwohl Kriterien-konform erteilt, gegenüber Wettbewerbern unbrauchbar ist.

Matthias Zahn, European Patent Attorney bei PATIT – PATents for IT, zeigt interessierten wissen­schaft­lichen Mitarbeiter/-innen und Studierenden aus den Bereichen (Wirtschafts-)Informatik und Informationstechnik in diesem Vortrag einige Beispiele aus ihrem Umfeld mit Blick auf die Verbindung von Technik und Geschäft, geht auf die Computer-Besonderheiten ein und knöpft sich einige der vielen Mythen und Legenden vor. Die Folien sind weitgehend piktogramm-symbolisch, aber frei von Paragraphen-Zitaten.

Die Veranstaltung ist ein Angebot des Dezernats Forschung und Transfer der TU Darmstadt, des Innovations- und Gründungszentrums HIGHEST sowie des Gründungs­inkubators StartUpSecure | CRISP.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung über startupsecure@remove.this.crisp-da.de ist erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

iCal Download

Zur Veranstaltungs-Übersicht