Science Peace Security ’19

26. – 27. September 2019

Ort: Lichtenberg-Haus der TU Darmstadt | Darmstadt

Ziel der Konferenz ist es, die heutigen und zukünftigen friedens- und sicherheitspolitischen He­raus­for­de­rung­en zu benennen und aufzuzeigen, welchen Beitrag die Forschung zur Lösung und Bewältigung leisten kann. Der Blick in die Zukunft wird durch eine Bestandsaufnahme vergangener Erfolge (auch im Rahmen von 30 Jahren IANUS), aber auch durch die Schwierigkeiten dieser praktischen Forschung ergänzt. Prof. Christian Reuter, CYSEC [at] TU Darmstadt ist General Chair der Konferenz.

Er organisiert die Konferenz zusammen mit IANUS (Interdisziplinäre Ar­beits­grup­pe Naturwissenschaft, Technik und Sicherheit), FONAS (Forschungsverbund Naturwissenschaft, Abrüstung und inter­nationale Sicherheit) und dem DFG-Sonder­for­schungs­bereich CROSSING.

Die Konferenz ist in drei Tracks aufgeteilt:

  • IT/Cyberwar/Cyberpeace (Chair: Prof. Christian Reuter, TU Darmstadt)
  • Kontrolle und Abrüstung von Nuklearwaffen (Chair: Prof. Malte Göttsche, RWTH Aachen)
  • Biologische/chemische Waffen (Chair: Dr. Mirko Himmel, Universität Hamburg)

ForscherInnen und PraktikerInnen sind herzlich eingeladen, zu dieser Konferenz beizutragen.

Konferenzwebseite der Science Peace Security

iCal Download

Zur Veranstaltungs-Übersicht