Drei Tipps für Gründer

06.08.2018

Public Relations - erfolgreiche Pressemeldungen

Public Relations ist eines der wichtigsten Mittel, um ein neu gegründetes StartUp, eine neu eingeführte Produktidee oder eine Dienstleistung in positives Licht zu rücken. Die Pressemeldung ist dafür nach wie vor das PR-Instrument mit der größten Verbreitung. Um Erfolg beim Journalisten zu haben, muss die Nachricht hervorstechen. Wir geben drei Tipps, die beim Schreiben einer Pressemeldung zu beachten sind.

1. Was ist eine Nachricht wert?

Nicht jede Nachricht bietet Anlass für eine Pressemeldung. Deshalb müsst ihr Euch bereits vor Verfassen des Textes Eure Botschaft überlegen. Denn der fehlende Nachrichtenwert ist eines der meisten Gründe, weshalb eine Pressemeldung keine Beachtung beim Journalisten findet. Folgende Kriterien können zur Entscheidung, ob eine Nachricht eine Pressemeldung wert ist, beitragen: die Nachricht ist aktuell und berichtet von etwas Neuem, wie einer Produktneuheit, der Neugründung oder starkes Wachstum des StartUps, dem Gewinnen eines Preises, einem Investment, etc. Fällt die Entscheidung gegen eine Pressemeldung, so eignet sich die Nachricht ggf. für einen Newsbeitrag oder für die Social Media Kanäle, Bsp.: ein Rückblick auf ein Ereignis wie einen Messeauftritt.

2. Pressemeldung: Was beim Schreiben zu beachten ist

Eine gute Pressemitteilung verfolgt einen objektiven Stil und vermeidet jeglichen Werbecharakter sowie Slogans aus dem Marketing. Um auf das Interesse des Journalisten zu stoßen, ist auch besonders auf den Aufbau des Textes zu achten: Das Wichtige kommt zuerst. Hilfreich können dabei die Beantwortung der sieben W’s – wer, was, wann, wo, wie, warum, woher – sein. Sind alle diese Fragen im ersten Absatz beantwortet, erhöht dies die Neugier der Leser_innen und den Erfolg auf eine Veröffentlichung. Eine klare Strukturierung (Absätze, ggf. Überschriften) der Pressemeldung führt zudem zu einer besseren Lesbarkeit des Textes. Daneben steigern Dinge wie fehlende Kontaktdaten, eine schlechte Rechtschreibung und unverständliche, unvollständige und zu kurze Sätze die Wahrscheinlichkeit, dass die Pressemeldung von Redakteuren ungelesen bleibt oder gar direkt gelöscht wird.

3. Verbreitung der Pressemeldung

Neben der Platzierung der Pressemeldung im Pressebereich auf der eigenen Webseite und ggf. den Social Media Kanälen, wird diese an bestehende Kontakte zu Redakteuren und Journalisten verschickt, bestenfalls mit einem zugehörigem Link zur Webseite (große Anhänge vermeiden). Es sind dabei die jeweiligen Redaktionszeiten zu beachten. Das Thema der Pressemeldung sollte auf das jeweilige Medium, z.B. Fachmagazin vs. Tageszeitung, zugeschnitten sein um die Wahrscheinlichkeit einer Veröffentlichung zu erhöhen. Ein weiteres Mittel zur Verbreitung der Pressemeldung sind Presseportale.

 

 

Zur News-Übersicht