StartUpSecure bleibt Anlaufstelle für IT-Sicherheitsgründungen

14.12.2018

Der Gründungs­inkubator wird um weitere zwei Jahre gefördert

Vor genau einem Jahr startete am CRISP der Gründungs­inkubator "StartUpSecure". Durch den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Inkubator sollen auch die nächsten zwei Jahre junge Unternehmen im Bereich der IT-Sicherheit unterstützt werden.

Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr 2018, in dem wir begonnen haben spannende und potentialträchtige Gründungsprojekte zu begleiten, uns im „Cybersecurity -Valley“ bekanntgemacht haben und dabei auf viele Interessenten und zukünftige Kooperationspartner getroffen sind. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass der Gründungs­inkubator am CRISP um weitere zwei Jahre durch das BMBF gefördert wird. In diesen Jahren werden wir weiter unseren Beitrag dazu leisten, ein geeignetes Ökosystem für IT-Sicherheitsgründungen am CRISP-Standort und in der Region weiterzuentwickeln. Mit unseren Unterstützungsangeboten verfolgen wir das Ziel, Gründungsprojekte im Bereich IT-Sicherheit zu aktivieren und zu fördern, so dass diese in erfolgreichen Unternehmensneugründungen münden. Unsere Angebote werden wie bestehend fortgeführt und weiter ausgebaut; sie umfassen unter anderem individuelle Gründungsberatung, Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln, zielgruppenspezifische Veranstaltungen und Vernetzungsangebote.

Wir bedanken uns für das Vertrauen in diesem Jahr und freuen uns auf spannende Projekte in 2019. Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein ideenreiches, erfolgreiches und glückliches neues Jahr!

Das StartUpSecure-Team 

Die neuen Beratungstermine in 2019 finden Sie hier.

Zur News-Übersicht