Ferienprogramm Informatik mit Schwerpunkt IT-Sicherheit und Programmierung

CRISP organisierte für 20 Jungen und Mädchen im Alter von 10 – 14 Jahren in der 5. Woche der hessischen Sommerferien ein buntes Ferienprogramm rund um das Thema IT-Sicherheit.
Am ersten Tag lernten die Kinder von MitarbeiterInnen des Fraunhofer SIT, wie wichtig Datenschutz ist und worauf sie bei der Erstellung eines Passworts achten sollen. Außerdem untersuchten sie einen PC von innen. Dass Bundesbildungs-ministerin Anja Karliczek bei ihrem CRISP-Besuch auch bei den Kindern vorbeischaute und sich die Zeit für ein Gespräch mit ihnen nahm, war ein besonderes Highlight.

An den nächsten drei Tagen bauten die Kinder in Zweier-Teams mit dem Roboter-Bausatz von Lego Mindstorm einen Roboter und programmierten ihn so, dass er durch die Stadt läuft, Freunde trifft, sich mit ihnen austauscht und kommuniziert. Weitere Befehle und Aufgaben für die Roboter konnten sich die Kinder selbst ausdenken und versuchen, diese umzusetzen. Unterstützt und angeleitet wurden sie dabei von einer Mitarbeiterin der Initiative »Roberta® – Lernen mit Robotern«. In einer Abschlussrunde präsentierten sich die Kinder gegenzeitig, welche Befehle ihre Roboter ausführen können.

Am letzten Tag machten Mitarbeiterinnen von CYSEC [at] TU Darmstadt mit den Kindern eine Zeitreise von Cäsar bis zur asymmetrischen Kryptographie und bauten mit ihnen einfache Schaltkreise mit leitender Tinte.
Neben dem vollen Programm gab es ausreichend Zeit für Pausen zum Spielen und Toben. Die Kinder waren mit viel Interesse und Konzentration bei der Sache, ihre Begeisterung für IT-Themen und Programmierung war deutlich spürbar. Und auch den ReferentInnen und BetreuerInnen machte die Arbeit mit den Kindern sehr viel Spaß.

Bildrechte: CRISP