CYSEC

Im Profilbereich CYSEC (Cybersecurity [at] TU Darmstadt) arbeiten Wissen­schaft­lerinnen und Wissenschaftler an zentralen Themen der Cyber­sicher­heit und des Privat­heits­schutzes.
An CYSEC sind mehr als 30 Fachgebiete aus acht Fachbereichen der TU Darmstadt beteiligt (Informatik, Physik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Gesellschafts- und Ge­schichts­wis­sen­schaf­ten, Biologie, Humanwissenschaften, Ma­schinen­bau, Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten).
In seinen vielfältigen Verbund- und Einzelprojekten betreibt CYSEC Spitzenforschung auf inter­national anerkanntem Niveau.

Die Forschungsthemen reichen von Grundlagenforschung im Bereich der kryptographischen Verfahren, die im Sonder­for­schungs­bereich CROSSING der Deutschen For­schungs­gemeinschaft (DFG) erforscht werden, hin zu den Anwendungen, beispielsweise innerhalb des vom Land Hessen geförderten LOEWE- Schwerpunktes NICER, der vernetzte infrastrukturlose Kooperation zur Krisenbewältigung erforscht, um langfristig die Leistungsfähigkeit infra­struk­tur­loser Kommunikation zu erhöhen. 

Weitere Forschungsthemen sind die Sicherheit von mobilen und cyberphysischen Systemen, die Sicherheit des Internets und kritischer Infrastrukturen, sichere Softwaresysteme, verifizier­bare Sicherheit, die Nutzbarkeit von Si­cher­heits­lö­sun­gen für Anwender sowie ökonomische, soziale und ethische Aspekte der Cyber­sicher­heit.

Das DFG-Graduiertenkolleg „Privatheit und Vertrauen für Mobile Nutzer“ erforscht Privatheit und Vertrauen in Netzdiensten und sensorgestützten Umgebungen. Außerdem fördert Intel seit 2011 an der TU Darmstadt das Intel Collaborative Research Center for Secure Computing – ICRI-SC, das erste Forschungszentrum für IT-Sicherheit von Intel außerhalb der USA.

CYSEC bildet in seinem Master­studien­gang IT-Sicherheit hochspezialisierte Fachkräfte im Bereich der IT-Sicherheit aus und fördert den wissen­schaft­lichen Nachwuchs. Tech­no­lo­gie­transfer, nationale und inter­nationale Kooperationen mit For­schungs­ein­rich­tun­gen, wie, zum Beispiel, dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informations­technologie (SIT), und industriellen Partnern sowie Beratung von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft runden das Profil von CYSEC ab.

Als größtes Mitglied von CRISP, dem von Bund und Land geförderten Center for Research in Security and Privacy, trägt CYSEC mit seinen Kernkompetenzen in Forschung und Lehre wesen­tlich zur Stärkung des Standortes Darmstadt bei.

CRISP-Ansprechpartner der TU Darmstadt | CYSEC sind:

Prof. Johannes Buchmann
Sprecher
Fachbereich Informatik
Kryptographie und Computeralgebra
Prof. Peter Buxmann
Fachbereich Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten
Wirtschaftsinformatik
Dr. Sebastian Faust
Fachbereich Informatik
Angewandte Kryptographie
Prof. Marc Fischlin
Fachbereich Informatik
Cryptography and Complexity Theory
Prof. Kay Hamacher
Fachbereich Biologie/Informatik
Computational Biology and Si­mu­la­tion
Prof. Matthias Hollick
Fachbereich Informatik
Secure Mobile Networking
Prof. Stefan Katzenbeisser
Fachbereich Informatik
Security Engineering
Prof. Heiko Mantel
Fachbereich Informatik
Modeling and Analysis of Information Systems
Prof. Mira Mezini
Fachbereich Informatik
Software Technology
Prof. Max Mühlhäuser
Fachbereich Informatik
Telekooperation
Prof. Michael Pradel
Fachbereich Informatik
Software Lab
Prof. Christian Reuter
Fachbereich Informatik
Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit (PEASEC)
Prof. Stephan Rinderknecht
Fachbereich Ma­schinen­bau
Institut für Mechatronische Systeme
Prof. Ahmad-Reza Sadeghi
Fachbereich Informatik
Systemsicherheit
Prof. Guido Salvaneschi
Informatik
Reactive Programming Technology
Prof. Thomas Schneider
Fachbereich Informatik
Cryptography and Privacy Engineering
Prof. Neeraj Suri
Fachbereich Informatik
Dependable, Emebedded Systems and Software
Prof. Joachim Vogt
Fachbereich Humanwissenschaften
Arbeits- und Ingenieurpsychologie FAI
Prof. Michael Waidner
Stellvertretender Sprecher
Institutsleiter Fraunhofer SIT | Fachbereich Informatik TU Darmstadt
Sicherheit in der Informationstechnik